Therapeutisches Drug Monitoring, Arzneimitteltherapiesicherheit und Pharmakovigilanz in der Psychiatrie

13. – 15. Mai 2020

Reiss-Engelhorn-Museen
Museum Weltkulturen
D 5 · 68159 Mannheim

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Therapeutische Drug Monitoring (TDM) ist heute in der Klinik eine der wenigen Methoden, die eine echte personalisierte Therapie erlaubt. Ein rational angewandtes TDM ist die wichtigste Maßnahme zur Erhöhung der Arzneimitteltherapiesicherheit, viele Komplikationen und selbst Todesfälle ließen sich vermeiden, wenn TDM zur Anwendung käme.
Inzwischen wissen wir aber auch, dass sich das Ansprechen auf eine Psychopharmakotherapie durch TDM verbessern lässt. Grundkenntnisse des TDM, der Pharmakokinetik und -genetik müssen heute die Basis jeder Therapie mit Arzneimitteln sein.
Daher richtet sich unser diesjähriges Symposium an alle, die Psychopharmaka anwenden, ihre Wirksamkeit und Sicherheit beurteilen und TDM-Befunde erstellen und interpretieren. Arzneimittelsicherheit beginnt in der Schwangerschaft, sie reicht über das Kindes- und Jugend bis ins hohe Alter. Sie betrifft alle Gruppen von Psychopharmaka, die wir heute in der Klinik anwenden. All diese Aspekte werden in thematischen Sitzungen von Expertinnen und Experten, die vielfach selbst aus der Klinik kommen, dargestellt und diskutiert.
Wenn Ihnen eine wirksame und sichere Arzneimitteltherapie am Herzen liegt, freuen wir uns, wenn wir Sie zum 14. TDM-Symposium der AGNP herzlich willkommen heißen dürfen. Freuen Sie sich mit uns auf drei anregende Tage im Mai mitten im Herzen von Mannheim.

Ihr

Prof. Dr. med. Gerhard Gründer
Erster Vorsitzender TDM-Gruppe der AGNP

Download Flyer
zur Anmeldung